Sehr geehrte Frau Speeck, ich wollte kurz von unserer Irland-Reise im Mai berichten. Wir sind den Wild Atlantic Way von Westport bis Cork gefahren und dann nach Dublin – und es war traumhaft schön. In allen B&Bs hatten wir sehr herzliche Gastgeber, gemütliche Zimmer, leckeres Frühstück und dreimal sogar Meerblick. Bei der Cliffs of Moher-Cruise konnten wir erahnen, wie hoch die Cliffs wirklich sind. Besonderes Glück hatten wir bei der Whale Watching-Tour. Wir haben alles gesehen, was es dort zu entdecken gibt (Humpbacks, Minkwale, Delfine, Basking Sharks, Robben) – es war wirklich beeindruckend. Beide mitgebuchte Bootstouren haben sich sehr gelohnt. Da wir den hervorragend ausgeschilderten Wild Atlantic Way gefahren sind, sind wir oft durch Gegenden gefahren, wo wir mehr Schafen und Kühen als Touristen begegnet sind. Den schönsten Blick hatten wir auf der Mizen Head Footbridge. Aber eigentlich gab es an jeder Ecke sensationelle Ausblicke – das einzige irlandtypische, was gefehlt hat, war das Wetter – wir hatten nämlich nur 20 Minuten Regen und sonst nur Sonne. Die Reiseunterlagen waren sehr gut zusammengestellt, alle Voucher waren perfekt nach Reiseverlauf sortiert (und ohne den Guinness Storehouse-Voucher hätten wir eine Stunde anstehend müssen, so konnten wir direkt hinein) und die B&Bs mit den Koordinaten gut zu finden. Wir sind in diesem Urlaub 2121 km gefahren und haben 1877 Fotos gemacht – unsere Erwartungen wurden weit übertroffen! Das war unsere zweite Reise, die wir bei Ihnen gebucht haben – aber sicher nicht die letzte!“

Kathrin und Mirko S.
Autorundreise „Irlands wilde Küste – der Wild Atlantic Way“ im Mai 2016

@ Kathrin S. / Guest Images – MaVoya Individualreisen

 Mavoya auf FacebookMavoya auf Google+Mavoya auf YoutubeMavoya Email