Am Mittwoch, 11. Mai wird auf SWR um 07:35 Uhr ein Teil der Doku-Reihe „Schätze der Welt“ ausgestrahlt. Im Süden Ölands, eine Ostseeinsel vor der Küste Schwedens, befindet sich eine der bizarrsten Landschaften Nordeuropas. Über den extremen und nur schwer zu besiedelnden Lebensraum weht an den meisten Tagen ein unablässiger Wind hinweg. Nacktes Gestein tritt zu Tage, im Winter begraben eisige Stürme die Alvar unter Eis und Schnee, im Frühjahr stehen viele Stellen unter Wasser und im Sommer lässt die brütende Hitze das Land im Staub versinken. Doch wie durch Zauberhand verwandelt sich Stora Alvaret immer wieder in einen Blumengarten!

© Pete Hunt / Flickr.com

 Mavoya auf FacebookMavoya auf Google+Mavoya auf YoutubeMavoya Email