Am heutigen Tag folgte ein Highlight dem nächsten. Zunächst starteten wir den Tag mit einer kleinen Wanderung entlang des Waterfall Trails durch den Glenariff Forest Park. Nur etwa eine Fahrtstunde nördlich von Belfast, liegt der Park im Glenariff (dt. Fruchtbares Tal), welches auch „Königin der Täler“ genannt wird. Bereits vom Parkplatz eröffnete sich uns eine wunderbare Sicht über das Tal bis zum Meer am Horizont – ein schöner Start in den Tag!

Weiter geht die Fahrt durch die Täler von Antrim bis in die kleine Küstenstadt Cushendun, mit ihren weißgetünchten Häusern und den beeindruckenden Caves. Anschließend stärken wir uns bei einem leckeren Mittagessen im Pub von Ballycastle, bevor wir zu einem kleinen Abenteuer aufbrechen. Die Carrick-a-Rede-Hängebrücke verbindet die winzige Insel und das Festland der Grafschaft Antrim seit ca. 350 Jahren. Wir wagen den ersten Schritt auf die 30 Meter über dem wilden Meer schwebenden Holzplanken und werden mit einigen der besten Ausblicke an der Causeway Coastal Route belohnt.

Der nächste Fotostopp an den Dark Hedges (alias Kings Road), war nicht nur für die Game of Thrones Fans ein Muss. Danach hatten wir wieder etwas mehr Zeit, um am Giants Causeway die legendären Felsformation zu erkunden. Kaum ein anderer Ort verbindet Historie und Legende auf derart einmalige Weise. Das einzige irische Naturdenkmal ist aus etwa 40.000 gleichmäßig geformten Basaltsäulen und entstand bereits vor 60 Millionen Jahren.

Ein letzter Abstecher führt uns über Bushmills zum Dunluce Castle. Eine der größten mittelalterlichen Burgruinen, die direkt auf einem Basaltfelsen am Meer liegt. Am Abend erreichen wir dann unser Tagesziel Londonderry. Mit Blick auf die Peace Bridge, lassen wir diesen tollen Tag bei einem gemütlichen Abendessen Revue passieren.

 © Marie-Christine Speeck

 Mavoya auf FacebookMavoya auf Google+Mavoya auf YoutubeMavoya Email
/*Gallerie Mikroformate*/